Position:  ▪  kreativ.es  ▪  Internet  ▪  CMS - Typo3

Warum ein CMS ? - Warum TYPO3 ?

Typo3

CMS Typo3 - kinderleichtes Verwalten der eigenen Homepage !

Was ist ein Content-Management-System ?

Content-Management-Systeme trennen Inhalt, Struktur und Layout von Dokumenten und integrieren die Bearbeitung und Pflege von Dokumenten in einen definierten Arbeitsablauf (Workflow). Das hat für die Webseiten-Inhaber den Vorteil, dass sie sich ganz auf die Pflege und Aktualisierung von Texten konzentrieren können, ohne sich um das Layout, die Einbindung ihrer Seite oder andere technische Aspekte kümmern zu müssen.

Mit dem effizienten und benutzerfreundlichen CMS Typo3 sind selbst kleinere Unternehmen in der Lage, neue Termine oder Preisänderungen übers Internet schnell und unkompliziert zu verbreiten. Jeder Mittelständler kann mit diesem Redaktionssystem die Aktualität seiner Website selbst bestimmen.

Aktualität ist das Kernstück einer jeden Homepage. Websiten ohne Aktualität sind für den Leser uninteressant. Websiten ohne Aktualität werden von den gängigen Suchmaschinen nur weit unten gelistet. Das bedeutet,  kein potentieller Kunde kann eine solche Seite finden.

Der Weg aus diesem Dilemma heißt: regelmäßige Arbeit an der Website, neue Termine einstellen, Veranstaltungen in einen Kalender eintragen, die neuesten Fotos einspeisen. Es ist noch gar nicht lange her, da waren Kenntnisse über die Programmiersprache „html“ unabdinglich, um solche Neuheiten über das Internet zu verbreiten. Denn nicht nur der Text musste eingegeben werden, sondern der Programmierer musste für jede noch so kleine Änderung das Design der Seite neu formatieren.

Trennung von Design und Inhalt

Seit die Content Management Systeme (CMS) entwickelt worden sind, gehört dies der Vergangenheit an. Der Vorteil von CMS liegt im Grundprinzip der Trennung von Design und Inhalt. Wird eine Homepage neu erstellt, legt der Programmierer in einem Template das Design dieser Homepage fest. Darauf greift das System zurück, sobald neue Daten eingestellt werden. Jede neue Seite erhält automatisch das einheitliche Design. Somit ist die Einhaltung der Corporate Identity einer jeweiligen Firma gewährleistet.

CMS oder Redaktionssysteme, wie sie auch genannt werden, sind sehr benutzerfreundlich gestaltet. Sie arbeiten mit gängigen Symbolen, die ein Word-Benutzer kennt, und erleichtern so die Arbeit. Jeder Computernutzer beherrscht nach einer kurzen Einführung die schnelle und unproblematische Aktualisierung einer CMS-gestützten Homepage.

Typo3 – effizient und kostenfrei

Eines der effizientesten Content Management Systeme ist das Typo3, entwickelt von dem Dänen Kasper Skårhøj. Hinter Typo3 steht kein kommerzieller Konzern, stattdessen handelt es sich um ein Open Source-Produkt, eine freie Software. Das bedeutet zum einen, auf den Nutzer dieser Software kommen keine Erwerbs- oder Linzenzkosten zu. Zum anderen arbeiten weltweit Programmierer an Typo3 und entwickeln das Produkt stetig weiter. Skårhøj entscheidet, welche Neuerungen ins nächste Update aufgenommen werden.

Diese Qualität von Typo3 hat bereits internationale Unternehmen wie Jenoptik, Aral oder Volkswagen, die ihre Homepage mit dieser Software gestalten, überzeugt. Und einschlägige Fachzeitschriften sind sich ebenso einig: Typo3 ist ein hochwertiges Produkt:

„Typo3 braucht sich nicht hinter einem professionellen CMS für einige tausend oder zehntausend Euro zu verstecken. Alle Funktionen, die man für große dynamische Webseiten benötigt, sind "out of the box" verfügbar, und mit ein wenig Einsatz können Zusatzfunktionen dank PHP integriert werden. Die komplexe Template-Sprache ist eine Wohltat für  jeden Webdesigner und HTML-Entwickler, und über das leicht benutzbare Frontend wird sich jeder Redakteur freuen.“

(Quelle: iX – Magazin für professionelle Informationstechnik)

.... einige Typo3-Module

 

- Bildergalerie
- Kontakt-Formular
- Terminkalender
- Belegungskalender
- Blog
- Gästebuch
- Sitemap